Lass den Meister an den Reifen!

Landesinnung des Vulkaniseur- und
Reifenmechaniker-Handwerks Bayern-Sachsen

Innung

Wir sind in der Rechtsform der Körperschaft des öffentlichen Rechts die fachliche Interessenvertretung von Personen und Unternehmen in Bayern und Sachsen, die in der Berufsgruppe des Reifen- und Vulkaniseurhandwerks „meisterlich“ tätig sind. Die Innung unterliegt der Rechtsaufsicht der Handwerkskammer für München und Oberbayern.

Was ist eine Innung?

Aufgaben der Innung

  • die Förderung der gemeinsamen gewerblichen Interessen

  • die Pflege des Gemeingeistes und der Berufsehre, sowie die Förderung eines guten Verhältnisses zwischen Meistern, Gesellen und Lehrlingen

  • die Regelung und Überwachung der Ausbildung nach §§ 33 Handwerksordnung im Rahmen der Dualen Ausbildung sowie Abnahme von Gesellenprüfungen

  • die Förderung des handwerklichen Könnens der Meister und Gesellen (z.B. durch Fachschulungen oder Lehrgängen)

  • die Erstellung von Gutachten und Auskünften über Angelegenheiten des Mechanikerhandwerks für Reifen- und Vulkanisationstechnik

  • die Vermittlung bei Streitigkeiten zwischen Mitgliedern und ihren Auftraggebern (siehe Schiedsstelle)

Die Innung sieht sich als Bildungsbeauftragte und versteht sich als Bindeglied zwischen Auszubildenden auf der einen Seite und den ausbildenden Betrieben andererseits.